Ziele

Das SchKG bietet mit dem Einsichtsrecht gemäss Art. 8a SchKG ein Vermögensschutz-Hilfsmittel, welches Gläubiger davor schützen soll:

  • Geschäfte mit nicht zahlungsfähigen oder zahlungsunwilligen Dritten abzuschliessen, bei denen es später allenfalls zu einer Zwangsvollstreckung und finanziellen Verlusten kommen könnte (Informationsbeschaffung), oder
  • dem Gläubiger ermöglicht, in einer bereits angelaufenen Zwangsvollstreckung seine Gläubigerrechte wahrzunehmen (Teilnahme an laufenden Spezial- oder Generalexekutionen), um vom Liquidationsergebnis mit profitieren zu können.

Drucken / Weiterempfehlen: